Ab dem 22.3.2021 wird der Sportbetrieb im Ruderverein unter Berücksichtigung besonderer Hygienebedingungen und Einschränkungen wieder geöffnet. 
Es stehen nur die im Buchungssystem angebotenen Zeitblöcke zur Verfügung.Ein spontanes Training ist nicht möglich. Alle Nutzer haben sich verbindlich über die Homepage Termine, Einer Buchung oder Outrigger Buchung anzumelden. Es gelten Abstandsregeln (2m) und Hygieneregelungen, sowie eingeschränkte Teilnehmeranzahl.

 

Zum Buchungsstem:

Für 1x Training: hier klicken

Für Outrigger: hier klicken

 

 

 

Für alle sportlichen Aktivitäten in und am Bootshaus gilt:

  1. Das Leistungs- Training findet ausschließlich unter Aufsicht der beiden Trainer (Annika Lindequist & Focko Kleingarn) statt.
  2. Das Bootshaus ist mit einem Mund-Nasen-Schutz zu betreten. Auf den Abstand wird geachtet. Alle weiteren Räumlichkeiten des Bootshauses sind geschlossen.
  3. Umkleiden und Duschen, sowie Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden. Die Sportler kommen bereits in Sportkleidung in den Verein .
  4. Vor dem Trainingsbeginn muss sich in eine entsprechende Liste (Fahrtenbuch) eingetragen werden, um die Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten. Händedesinfektionsmittel steht im Eingangsbereich des ERV und in den sanitären Anlagen zur Verfügung.
  5. Auf dem gesamten Vereinsgelände inkl. der Steganlagen und der Wege ist der Sicherheitsabstand von 2m zwingend einzuhalten und eine mitgebrachte FFP 2 Maske zu tragen.
  6. Am Steg darf maximal ein Boot zurzeit an- oder ablegen. Das Mannschaftsbootrudern ist untersagt. Gerudert werden dürfen Einer und Zweier. Dies gilt auch für Outrigger. Maximal 5 Personen aus 2 Haushalten sind erlaubt.
  7. Am Freitagnachmittag ist das Rudern und Outrigger fahren für den allgemeinen Sportbetrieb gesperrt. Lediglich das Kinderrudern ist Freitags mit 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt. Zur Kohortenbildung werden Kleingruppen a 5 Kinder gebildet. Diese Kohorten werden in einer Liste (Fahrtenbuch )geführt . Die Kohorten werden zeitversetzt geplant.
  8. Die Griffe der Skulls sowie der Rollsitz sind nach dem Rudern mit dem zur Verfügung stehenden Desinfektionsmittel zu reinigen. Das Boot ist mit Seife zu reinigen. Dieser Vorgang wird von den zuständigen Trainern beaufsichtigt.
  9. Für die Leistungssportgruppe ist ein Trainingsstundenplan erstellt, wann wer, an welchem Wochentag, trainieren darf. Die Sportler kommen jeweils zeitversetzt zum Training. Allgemeines rudern und Outrigger fahren ist über das Anmeldeverfahren auf der Homepage und der dort hinterlegten Zeitfenster möglich.
  10. Die Trainer tragen zu jederzeit eine FFP 2 Maske und halten den Abstand von 2m ein.
  11. Der Hygieneplan hängt im ERV zur Einsicht aus.